poetische allüren

sodale, nach zweitägiger pause komme ich endlich wieder dazu, weiter zu schreiben. tut mir sehr leid, dass es solange gedauert hat, besonders für all diejenigen, die auf eine fortsetzung sehnsüchtigst erwartet haben ... ^^

so früh morgendlich, werde ich gleich poetisch. denn seit längerer zeit beschäftigt mich ... es ist doch so, wieviele tausende, ach was sag ich millionen!, liebesgeschichten gibt es. er liebt sie, sie liebt ihn, zwischen durch gibts ein paar schwierigkeiten, aber am ende kommen sie meistens wieder glücklich zusammen. na gut, manchmal klappts mit dem glücklichen ende nicht so gut, zumindestens nicht im echten leben. aber immerhin waren sie vorher schon einmal zusammen.
jetz denk ich mir, wenn es soviele liebesgeschichten gibt, müsste es doch logischerweise mindestens doppelt so viele einseitige liebesgeschichten geben. dem ist aber nicht so, oder? okay es gibt diese dummen "ich-bin-single-na-und"-geschichten, aber von denen rede ich gar nicht. ich meine eher richtige liebesgeschichten, mit der ausnahme dass sie einseitig sind. also er liebt sie, sie ihn aber nicht, und umgekehrt. dass es von denen so wenige gibt, kann vielleicht daran liegen, dass so eine story ziemlich wenig stoff her gibt. aber vielleicht findet sich ja jemand, der was draus machen kann ...
Hey, neue Geschichte! strike!
hehe, so das wars jetzt erst mal wieder, muss gleich zur schule. bis bald denke ich mal!    

9.3.07 08:27

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Des Lisilichen... =) (11.3.07 15:21)
huiii saraH du hast es geschafft nen zweiten eintrag zu machen!! supiiii =D also ich find mit deinen gedanken zu einseitigen liebsegeschichten hast du echt recht, warum wird da so selten drüba geschrieben oda was draus gemacht??? denn die situation kennt doch fast jeda und dann wärs doch schön ma drüba was zu lesen, dasss ma merkt dass des auch andren leuds so geht und des wär dann ja auch ma viel realistischer!! aba wahrscheinlich will man lieba geschichten lesen in denen alles gut ausgeht weil man schon mit seinem eigenen leben nich zufrieden is und dann muss es wenigstens in den filmen oda büchern gut ausgehen...so des wars etz mein kommentar

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen