tschuldigung, aber was ist das eigentlich für ein dummer ausdruck, den wir da für das eigentlich mit schönste verwenden. dass dieses schöne beschreiben soll, das prickeln, die vorfreude und die nachfreude. RUMHAUEN????? also wirklich, wir schlagen unseren kusspartner ja nicht eine runter, sondern wir küssen ihn. so ein dummes wort gibts ja wirklich selten. andererseits, was soll man als alternative sagen? rumknutschen kommt leicht etwas 70er, bei rummachen denkt man gleich an die nächste matratze und küssen ist wiederum zu seicht, für das was man auch lang und gut als "in-der-ecke-einer-party-stehend-unter-
leichtem-alkoholeinfluss-stehend-und-speichel- austauschen" bezeichnen könnte. aber bis man das gesagt hat, ist die nächste party schon wieder vorbei. hier also eine neue wortkreation meinerseits, die die obengenannte situation beschreiben soll. Rumküssen. mischung aus rummachen und küssen, der mittelwert müsste das perfekte ergebnis sein. hier also ein dialog, wie er demnächst zwischen zwei ganz normalen mädchen passieren könnte:

- hallo?
- ja hier ist die lisa.
- hi, hier ist die mona. du ich muss dir was erzählen. am freitag war ich im e-werk und da war auch der tim. und wir ham rumgeküsst!!
-so richtig rumgeküsst?
-ja so richtig rumgeküsst. es war total geil und wir machen ja auch heute nachmittag was zusammen ... oh das andre telefon, ich geh da mal schnell ran, ich glaub das isser!

17.3.07 10:07, kommentieren

Gute Taten sind nie uneigennützig. Wenn wir die Hand ausstrecken, um zu helfen, hält dann nicht die andere Hand einen Spiegel?

(Superhero)

16.3.07 09:10, kommentieren

happy end

durch einen besonders geistreichen kommentar bin ich auf das thema happy end gekommen. eigentlich mag ich happy ends ja, wenn man zumal bedenkt, dass ich sogar unsre schülerzeitung so nennen wollte. bloß was ich nicht mag, sind diese friede-freude-eierkuchen-enden, wo man eig schon in den ersten zehn minuten weiß, wies ausgeht. da kann man sich gleich den ganzen film sparen :-/. mpf
da sind mir unerwartete enden lieber, zack bum - achso ...

so, mathe wartet, bis bald ihr vielen treuen leser

1 Kommentar 11.3.07 17:33, kommentieren

poetische allüren

sodale, nach zweitägiger pause komme ich endlich wieder dazu, weiter zu schreiben. tut mir sehr leid, dass es solange gedauert hat, besonders für all diejenigen, die auf eine fortsetzung sehnsüchtigst erwartet haben ... ^^

so früh morgendlich, werde ich gleich poetisch. denn seit längerer zeit beschäftigt mich ... es ist doch so, wieviele tausende, ach was sag ich millionen!, liebesgeschichten gibt es. er liebt sie, sie liebt ihn, zwischen durch gibts ein paar schwierigkeiten, aber am ende kommen sie meistens wieder glücklich zusammen. na gut, manchmal klappts mit dem glücklichen ende nicht so gut, zumindestens nicht im echten leben. aber immerhin waren sie vorher schon einmal zusammen.
jetz denk ich mir, wenn es soviele liebesgeschichten gibt, müsste es doch logischerweise mindestens doppelt so viele einseitige liebesgeschichten geben. dem ist aber nicht so, oder? okay es gibt diese dummen "ich-bin-single-na-und"-geschichten, aber von denen rede ich gar nicht. ich meine eher richtige liebesgeschichten, mit der ausnahme dass sie einseitig sind. also er liebt sie, sie ihn aber nicht, und umgekehrt. dass es von denen so wenige gibt, kann vielleicht daran liegen, dass so eine story ziemlich wenig stoff her gibt. aber vielleicht findet sich ja jemand, der was draus machen kann ...
Hey, neue Geschichte! strike!
hehe, so das wars jetzt erst mal wieder, muss gleich zur schule. bis bald denke ich mal!    

1 Kommentar 9.3.07 08:27, kommentieren

ui ui

so jetz hab ich das auch mal geschafft. war ja gar nicht schwer. wow, jetz bin ich bloggerin ...  wahnsinn.

naja mal sehen wielange das anhält. also, meine omi ist grade da (wens interessiert, also ihr seid gemeint, ihr tausende von begeisterten blog-lesern) und deswegen fällt dieser erste tolle eintrag relativ kurz aus.

ich denke doch mal, dass ich nicht so schnell aufgeben und mich bald wieder melden werde.

6.3.07 16:57, kommentieren